grit erweitert Geschäftsführung

Niklas Schulte-Rose ist seit Anfang Februar 2022 Teil der grit-Geschäftsführung. Foto. grit GmbH

Die grit GmbH hat Anfang Februar 2022 seine Geschäftsführung verjüngt und den 33-jährigen Niklas Schulte-Rose in das Geschäftsführer-Team um die Gründer Michael Zurhorst sowie Dr. Andreas Rose sowie Dr. Brit Schnegelsberg und Olaf Schimmich berufen. Während seiner bisherigen beruflichen Laufbahn in der IT-Beratungs- und Softwarebranche lernte Niklas Schulte-Rose unterschiedliche Unternehmensbereiche kennen, vom Marketing und Personalwesen über Finanzen bis zur Rechtsabteilung.

Momentan arbeitet der 33-jährige eng mit Michael Zurhorst zusammen, der ihn zunächst in die finanziellen und administrativen Aufgaben bei der grit einführt. “Ich bin sehr dankbar, vom Start weg von Michaels Erfahrung profitieren zu dürfen und einen starken Sparringspartner für eigene Ideen zu haben,” meint Schulte-Rose.

Michael Zurhorst plant, sich im Laufe des Jahres aus der Unternehmensführung zurückzuziehen. Zurhorst: “Niks Einstieg folgt dem Plan, die Leitung der grit für die Zukunft neu aufzustellen und mir Freiräume für einen stufenweisen Ausstieg aus dem Tagesgeschäft der kaufmännischen Leitung zu schaffen. Die Einsetzung von Nik als Geschäftsführer ist für mich in vielerlei Hinsicht ein Statement für eine optimale Zukunft der grit.”

www.grit.de