Disy Informationssysteme GmbH

Multidimensionale Betrachtung durch Kombination von GIS und BI

Durch die Kombination von GIS- und Business Intelligence (BI)-Werkzeugen können verschiedene Datendimensionen durchgängig beleuchtet werden. Wie das funktionieren kann, zeigt die Disy Informationssysteme GmbH.

In disy Cadenza können Datensätze miteinander in Beziehung gesetzt und alle Datendimensionen flexibel beleuchtet werden. Foto: Disy Informationssysteme GmbH

Ob Leistungsüberblick zu Windkraftanlagen, Lärmschutzkartierung im Verkehrswesen oder Personalmanagement über mehrere Standorte hinweg: die moderne Welt ist voller Herausforderungen, die nach einer multidimensionalen Betrachtung verlangen. Die Kombination von Geoinformationssystem (GIS)- und Business Intelligence (BI)-Funktionen soll genau das möglich machen. Location Intelligence stellt die dafür notwendige Technologie zur Verfügung.

Denn LI bringt das Beste aus zwei Disziplinen zusammen, die bisher nur getrennt voneinander gedacht wurden: Geoinformation und Business Intelligence. Dabei liegt die Kombination eigentlich nahe, haben doch die meisten Daten sowohl einen Fach- als auch einen Raumbezug. Was in der Theorie simpel klingt, ist in der Praxis aber gar nicht so einfach umzusetzen. Denn jede Disziplin hat für sich ihre Besonderheiten.

Gewinnbringende Kombination

GIS sind darauf spezialisiert, die Raumdimension eines Datensatzes zu erfassen, zu pflegen und zu analysieren. Dabei steht die Arbeit mit der Karte im Vordergrund. Zur Analyse beschreibender Datendimensionen bieten GIS bisher jedoch lediglich rudimentäre Funktionen. An dieser Stelle liegen wiederum die Stärken von BI-Systemen. In der mehrdimensionalen Analyse können unterschiedliche Aspekte eines Datensatzes herausgearbeitet, Bezugsmengen geschaffen und so auch komplexe Daten für den Menschen zugänglich gemacht werden. Implizite Raumbezüge, die in den meisten Daten vorhanden sind, können BI-System darüber hinaus auch stemmen – danach ist allerdings Schluss. Getrennt voneinander können also weder GI- noch BI-Systeme das volle Potenzial heben, das in vielen Datensätzen schlummert. In Kombination miteinander jedoch ergänzen sich beide Verfahren.

Tiefes Verständnis und fundierte Entscheidungen

Die Disy Informationssysteme GmbH hat das erkannt und die Lücke mit der Datenanalyse-Software disy Cadenza geschlossen: die Softwarelösung kombiniert ein leistungsfähiges GI- mit einem BI-System. So können über den Raumbezug Datensätze miteinander in Beziehung gesetzt und entlang des Analyseprozesses mit unterschiedlichen Methoden alle Datendimensionen flexibel beleuchtet werden. Im Ergebnis sollen so Dashboards mit kombinierten Analysemöglichkeiten für neue Erkenntnisse, ein tieferes Verständnis und fundierte Entscheidungen entstehen. „Mehr sehen, besser verstehen, fundierter entscheiden“ – dieses Motto ist im Bereich Location Intelligence bei Disy Programm. (jr)

www.disy.net