RIB Software präsentiert neue Version von iTWO civil

Die RIB Software GmbH hat eine neue Version der Softwarelösung iTWO civil für Straßen- und Tiefbau sowie Infrastrukturmanagement vorgestellt. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart in einer Pressemeldung mit. Demnach komme iTWO civil Version 2022 mit einer Vielzahl an Neuerungen einher, die vor allem im Zusammenhang mit Mengenberechnungen, BIM-Prozessen und dem Management von großen Datenmengen eingesetzt werden können. Andreas Dieterle, Produktmanager für den Bereich Civil Solutions bei der RIB Deutschland GmbH, betont: „BIM und Big Data sind die entscheidenden Zukunftsthemen unserer Branche und auf diese haben wir uns bei der aktuellen Version von iTWO civil ganz klar fokussiert.“

Neue Benutzeroberfläche und dynamische Mengenberechnung

Unter anderem habe iTWO civil 2022 ein neues Oberflächendesign erhalten, das erneut an gängige Microsoft-Produkte, wie etwa Office, angepasst wurde. Erstmals gibt es außerdem im Menü eine individuelle Funktionsleiste, die Anwender nach eigenen Wünschen und Aufgabenschwerpunkten frei gestalten können. Auch können verschiedene Informationen, beispielsweise zur Attributierung oder Mengenberechnung, im System eindeutig vordefiniert werden. So sind Definitionen in der Attributierung genauso wie ein unmittelbarer Import nicht-grafischer Zusatzinformationen aus externen Projektdaten möglich.

Neu sind außerdem Attributgruppen mit konkreten Spezifikationen für Konstruktionen und Querprofile, die sich zudem als Standard festlegen und anschließend im IFC- oder CPIXML-Format wieder ausgeben lassen. Diese Vorgaben sollen die tägliche Arbeit beim Entwurf erleichtern, Fehler reduzieren und somit für Sicherheit in der Projektbearbeitung sorgen. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit kann um ein Vielfaches beschleunigt werden, da nicht mehr von jedem Projektbearbeitenden alles Wissen zur gesamten Baumaßnahme abverlangt wird, sondern vieles automatisch im Hintergrund passiert.

Die neue dynamische Mengenberechnung sorgt dafür, dass die übersichtliche Mengenliste in iTWO civil, wann immer für die individuell mit der Dynamik behaftete Position neue Informationen hinzugefügt oder entfernt werden, stets automatisch angepasst wird. Dies gilt für jede Projektphase bis hin zum Leistungsverzeichnis. Auch hier helfen eindeutige Definitionen dabei, dass Fehler, etwa bei Projektänderungen und -anpassungen, gar nicht erst entstehen. Mengenlisten werden vom System stets im Hintergrund vollautomatisch befüllt oder angepasst und ebnen so den Weg für einen zügigen und sicheren Abrechnungsprozess. (jr)

www.rib-software.com