Hexagon & Leica: Neue Generation des BLK360-Laserscanners vorgestellt

Hexagon hat die neuste Generation seines Leica BLK360-Laserscanners vorgestellt. Das Gerät erhöhe die Geschwindigkeit und Effizienz bei der Realitätserfassung und weise so den Weg in die Zukunft, so Hexagon in der offiziellen Pressemitteilung. Aufbauend auf der Leica BLK-Serie, soll der neue BLK360 fotorealistische und präzise digitale Zwillinge in nur rund 20 Sekunden erstellen können. Wie sein Vorgänger ermöglicht der neue BLK360 aufgrund seiner Schnelligkeit, Tragbarkeit und Benutzerfreundlichkeit auch ungeübten Anwendern, die Realitätserfassung in neue Branchen und Märkte einzuführen.

Der Laserscanner Leica BLK360 wurde überarbeitet und in einer neuen Version in das Hexagon-Portfolio aufgenommen. Foto: Hexagon AB

Moderne Projekte erfordern eine schnelle und genaue Datenerfassung in Echtzeit. Der neue BLK360 ist ein passender Sensor für solche Anwendungen, bei denen es um schnelles Scanning und aktuelle Bestandsaufnahmen geht – wie zum Beispiel bei der digitalen Konstruktion oder der Überwachung des Lebenszyklus von Gebäuden. Anwender können sich schnell und ohne Unterbrechung in jeder Umgebung bewegen, die Daten während des Erfassungsprozesses betrachten und teilen, so dass sich in Echtzeit auf aktualisierte digitale Zwillinge zugreifen lässt.

„Wir bringen Geschwindigkeit und Agilität in die Realitätserfassung, um die nachhaltige Transformation der Welt mit Smart Digital Realities zu beschleunigen. Diese ermöglichen es der Industrie, bestmögliche Leistungen zu erzielen. Wenn Sie jederzeit auf einen digitalen 1:1-Zwilling der Realität zugreifen können, der auf unbegrenzten Echtzeitdaten aus der physischen und digitalen Welt basiert, verschafft Ihnen das wertvolle Einsichten. Dies spart nicht nur Zeit, sondern schließt auch menschliche Fehler aus, erhöht die Sicherheit und reduziert die unnötige Verschwendung von Rohstoffen“, erklärt Ola Rollén, President und CEO  von Hexagon.

Der neue BLK360 ergänzt Hexagons Portfolio an Sensor-Software-Systemen. Indem diese die digitale und die physische Welt in Echtzeit miteinander verschmelzen, schaffen sie die Grundlage für die Erstellung von smarten digitalen Realitäten. Die Kombination neuer Scanning- und Bildgebungstechnologien ermöglicht extrem schnelle sowie hochpräzise Workflows zur Realitätserfassung und beschleunigt jeden Schritt des Gesamtprozesses. So kann ein Anwender je nach Projektumfang und -größe durch schnelles Scannen, vorregistrierte Daten und sofortige Übertragung an bevorzugte Software-Workflows Tage oder Wochen an wertvoller Zeit einsparen. Die Daten des BLK360 lassen sich automatisch auf HxDR hochladen. Auf dieser cloudbasierten Reality-Capture-Plattform von Hexagon können Benutzer ihre eigenen Smart Digital Realities erstellen. (jr)