BIL eG und ALIZ GmbH & Co. KG vereinbaren enge Zusammenarbeit

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags: Ingo Reiniger (BIL), RA Markus Heinrich (Wolter Hoppenberg), Dr. Eva Benz (BIL), Antje Bommhardt (ALIZ), Dr. Eugen Dempfle (ALIZ), Dr. Thomas Beisch (ALIZ), Jens Focke (BIL) (v.l.n.r.)

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags: Ingo Reiniger (BIL), RA Markus Heinrich (Wolter Hoppenberg), Dr. Eva Benz (BIL), Antje Bommhardt (ALIZ), Dr. Eugen Dempfle (ALIZ), Dr. Thomas Beisch (ALIZ), Jens Focke (BIL) (v.l.n.r.)

Ab Juli 2019 vereinbaren die beiden Anbieter für Leitungsrecherchen BIL eG und ALIZ GmbH & Co. KG) eine umfassende Zusammenarbeit zur Bereitstellung einer zentralen Onlineplattform für Bauanfragen in Deutschland.

Im Rahmen des gemeinsamen Marktauftritts soll das BIL-Portal ab Juli 2019 als zentraler Anfragepunkt fungieren: Der Bauanfragende formuliert sein Bauvorhaben in der gewohnten Nutzeroberfläche des BIL-Portals. Die kostenfreie Anfrage erreicht automatisch die bei BIL organisierten Leitungsbetreiber und stellt die Anfrage bei ermittelter Zuständigkeit dem Betreiber zu. Darüber hinaus bietet das BIL-Portal die Option, die Anfrage an den kostenpflichtigen ALIZ-Dienst weiterzuleiten, der aus den über 12.000 bekannten Betreibern in derzeit 12 Bundesländern weitere potenziell zuständige Leitungsbetreiber ermittelt. Die Verfügbarkeit des ALIZ-Dienstes in der gesamten Bundesrepublik ist bis Ende 2020 geplant.

Durch die Zusammenarbeit beider Dienste soll der Anfrageprozess weiter vereinfacht werden – mit dem Ziel, Leitungsschäden durch Tiefbauarbeiten weiter zu reduzieren. (pq)

www.bil-leitungsauskunft.de

www.aliz.de